Lymphdrainage

Lymphdrainage

Sie fördert die Lymphrückführung durch die oberflächliche, leichte Kompression des Gewebes. Das Lymphsystem ist, neben dem arteriellen und venösen System, das dritte Gefässsystem des Körpers. Es liegt über den ganzen Körper verteilt unter der Unterhaut.Seine Aufgabe ist es, den Geweben Körperflüssigkeiten und Schlackenstoffe zu entziehen und diese in den Blutkreislauf zurückzuführen.


Verschiedene Ursachen können eine Dysbalance (fehlendes Gleichgewicht) zwischen zuführenden und abführenden Gefässen auslösen. Wir haben mit der Lymphdrainage die Möglichkeit, in dieses Ungleichgewicht einzugreifen und den Rückfluss wesentlich zu beeinflussen.
Nach operativen Eingriffen mit starken Hämatomen reguliert sich der veränderte Zustand im Operationsgebiet wesentlich schneller und heilt besser ab.

 

Spezielle Einsatzgebiete:

Lymphödem, nach Venenstripping, nach Brust-Amputation, bei Cellulitis /Cellulite, bei Hämatomen (Blutergüsse) und zur Tiefenentspannung.