Geräte

Die Gymnastik wird oft mit Geräten unterstützt. Diese weisen unterschiedliche Eigenschaften und Möglichkeiten auf, den Körper erleichternd oder erschwerend zu beeinflussen. Aus der Schulzeit sind zum Beispiel der Ball und Medizinball, das Seil, der Stab, die Keulen, das Rebounding (Trampolin) und Matten bekannt.

Während der Ball die Geschicklichkeit und Treffsicherheit, der Medizinball auch noch die Kraft fördert, ist das Seil für die Herz-Kreislauf-Aktivierung und Koordination bestens geeignet.
Der Pezziball ist nicht nur zum Sitzen da, sondern auch für mannigfache Kräftigungs- u. Gleichgewichtsübungen.


Der Stab hilft beim Stabilisieren und unterstützt eine reduzierte Armseite.
Die Keulen können als Hindernisse dienen, aber auch bei Schwungübungen diese verstärken.
Das Rebounding (Trampolin) eignet sich zum einen zur Gleichgewichtsförderung, als Schlag resorbierendes Lauftraining an Ort und beginnendem Hüpftraining.

Matten dienen bekanntlich zum weichen Liegen auf dem Boden, sind aber auch sehr gut für Gleichgewichtsübungen und gerollt als Hindernisse geeignet. Dies sind aber nur die vordergründigsten Eigenschaften, denen auch in der Kombination kaum Grenzen gesetzt sind.