Atemphysiotherapie

Darunter verstehen wir eine physiotherapeutische Behandlung von krankhaft veränderten Atemorganen (Lunge, Luftröhre, Rachen, Nase) so wie Atemmuskulatur, Brustkorb und der Wirbelsäule.

 

Es wird versucht, die Ein- und Ausatmungs-Behinderungen zu reduzieren.

Im Vorfeld wird ein Befund erstellt (kleine Lungenfunktion, Bewegungsfähigkeit des Brustkorbs, Zustand der Atemmuskulatur etc.)

 

Je nachdem werden Atem erleichternde Ausgangsstellungen, Abhustetechniken, Atem- und Bewegungstechniken erlernt, um im Alltag bestehen und ihn besser geniessen zu können.

Seit 2001 unterstützt uns der SpiroTiger, ein Computer gesteuertes Atem-Therapiegerät zum Training der Ein- und Atemmuskulatur.